Dr. Willms Buhse gilt über deutsche Grenzen hinaus als Vordenker der digitalen Elite. Wie kein Zweiter versteht er es, Ideen und Impulse aus der digitalen Welt auf die Realität deutscher Unternehmen zu übertragen.

Das Netz – von Anfang an dabei

1994 – Willms Buhse wird an der Universität Hannover zum Leiter des ersten internationalen Internetprojektes. Die digitale Welt fasziniert ihn: Eine Welt, die stündlich weiter wächst, zum Mitmachen einlädt und immer neue, überraschende Möglichkeiten bietet.

Vom Silicon Valley in die Führungsetagen der deutschen Wirtschaft

Die Erfahrungen, die Buhse als Internet-Pionier gesammelt hat, gibt er heute als Experte für Digital Leadership & VOPA (Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität) und Gründer von DoubleYUU, an CEOs und Vorstände weiter. Dazwischen liegen Universitätsabschlüsse als Diplom-Ingenieur und Diplom-Ökonom, die Gründung einer marktführenden Internetfirma für Bertelsmann in New York, Zusammenarbeit mit Shawn Fanning an Napster und der digitalen Transformation der Musikindustrie und die Einführung eines weltweiten Standards für Milliarden Mobiltelefone.

Buhse entwickelt eine besondere Passion für die Möglichkeiten der Vernetzung und der Digitalisierung. Die digitale Welt verändert Lebens- und Arbeitswelt der Menschen. Das greift er auf. Die Idee des Digital Leadership ist geboren. Und Buhse beginnt, die Innovationen des Silicon Valley in die Büros der deutschen Führungsetagen zu tragen. Für die Bundeskanzlerin Angela Merkel und viele Top-Manager wie Dieter Zetsche (CEO, Daimler), Carsten Spohr (CEO, Lufthansa) oder René Obermann organisiert er die Zusammenführung von Top-Managern und der digitalen Elite. Gemeinsam mit seinem Team arbeitet er daran die Vision „Make work a better place“ im digitalen Zeitalter zu verwirklichen.

Impulse geben, Innovationen entwickeln, Transformation leben

Buhse steckt Menschen und Unternehmen mit seiner Begeisterung an. Ob in der Geschäftsleitung bei CoreMedia (einer Beteiligung der Deutschen Telekom), als Internet-Scout bei Bertelsmann, als Management-Berater bei Roland Berger & Partner oder in der Technologieentwicklung bei Reemtsma. Oder heute als Bestseller-Autor, Moderator und Experte. Er versteht es, Menschen bei der Entwicklung von Ideen zu helfen und Innovationen zu wagen – immer mit viel Kreativität und Humor im Gepäck.

Sein Motto: Nicht nur informieren sondern transformieren – mit dem Anspruch, Informationen leidenschaftlich in Szene setzen, ist er auch seit über 10 Jahren ein gefragter Redner. Und das nicht nur in Deutschland: San Francisco, Los Angeles, Seoul, Hongkong, Cannes, Barcelona – Buhse hat rund um den Globus schon einige hunderttausend Zuhörer mit seinen Ideen und Einblicken begeistert.

Research- und Wissensbasis

Wirtschaft und Wissenschaft gehören zu seinen Fans. Er hält Vorträge in Harvard, am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und an deutschen Elite-Universitäten in Berlin, München oder Hamburg. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher wie des Standardwerkes  Enterprise 2.0 – Die Kunst los zulassen – kein Yoga-Ratgeber, sondern ein Managementbuch. Er lebt die Werte Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität (VOPA) und sieht in ihnen neue Lösungsmuster für alte Probleme.

Vom Maschinenbauer zum Social Business Pionier

Dr. Willms Buhse ist in Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften diplomiert. Seine Doktorarbeit verfasste er über Musik im digitalen Zeitalter. Dem deutschen Internetpionier gratulierte sogar Ashton Kutcher zu der Geburt seines Sohnes Ben. Er bloggt für die Wirtschaftswoche und in führenden Unternehmensblogs von Daimler und der Deutsche Telekom. Er wird zum Thema Digital Leadership von brand eins, dem Wallstreet Journal oder dem Harvard Business Manager zitiert.

Teamplayer und Familienmensch

Buhse hat ein Basketballteam in Deutschland und eine afrikanische Fußballmannschaft in New York trainiert. Er geht am liebsten mit seiner Familie und seinem Labrador am Elbestrand spazieren.

 

Im Interview:

Dr. Willms Buhse am Berkman Center in Harvard

Auszeichnungen und Awards

1998 Gewinner des Start-UP Wettbewerbs von McKinsey, Stern und den Sparkassen für IT,

2001 Finalist CODIE-Award für innovative Produktentwicklung in New York

2003 Gewinner als „Best Innovator“.

2005 und 2006 wird Willms Buhse als einer der “Top 50 Most influential People in Mobile Entertainment” zusammen mit Steve Jobs weltweit gewählt.

2008 ist er Finalist des Convergators Award in München.

Berufungen in Programm Committees, Editorial Boards und Beiräte