Dr. Willms Buhse’s books are bestsellers and more or less standard works in their fields. With his books “Enterprise 2.0 – The art of letting go and „When Suits meet Hoodies”, Buhse has a proven track record as a convincing author and publisher.

Selected Publications in English:

 

Buhse, W./Stamer, S. Enterprise 2.0 – The Art of Letting Go. iUniverse, 2008

Buhse, W./Van der Meer, J. The Open Mobile Alliance Digital Rights Management. Standards in a Nutshell. Signal Processing Magazine, IEEE 2007

Buhse, W./Günnewig, D. Digital Rights Management, in: Clement, M. / Schusser, O.: Ökonomie der Musikindustrie. S. 215 – 228, (2005)

Buhse, W. Digital Rights Management for Interoperable Mobile Services, in: wireless Business & Technology (2004)

Becker, E./ Buhse, W./ Günnewig, D./ Rump, N. DRM – Technological, Economic, Legal and Political Aspects in the European Union. (Ed.) Springer (September 2003), 2. Auflage

Buhse, W. Business Models for Mobile Content in the Context of Digital Rights Management. In: Auf der Maur, R.; Jacobson, M. Music Unleashed: Legal Implications of Mobile Music Distribution. MAKLU Publishers, S. 43-58. (2003)

Buhse, W. The Role of DRM as a Solution for Market Uncertainties for Mobile Music. The International Journal on Media Management (November 2002)

Buhse, W. Implications of DRM for Online Music – A Business Perspective. ACM Workshop on Security and Privacy in DRM 2001

Buhse, W. Scenarios for the Digital Distribution of Music. DEXA 2001 EC Web 2001

Buhse, W. Digital Rights Management for Music Filesharing Communities. AMICS 2001

 

Selected Publications in German:

 

Buhse, W.: Enterprise 2.0 im Management – Frischzellenkur für Sales & Services , in: Keuper, F. / Hogenschurz, B.: Professionelles Sales & Service Management – Vorsprung durch konsequente Kundenorientierung. 2. Auflage 2010

Buhse, W./Reinhard, U. Wenn Anzugträger auf Kapuzenpullis treffen. whois-Verlag, 2009

Buhse, W./Dornis, A. Enterprise 2.0 – das Ende von Wissen am Fliessband. Wissenmanagement – Das Magazin für Führungskräfte 8/2008

Buhse, W. Firmen umwerben die Web-Generation, Computerwoche, 31-32/2008, S 22ff.

Buhse, W. et al. Auf der Suche nach dem CEO 2.0. BITKOM Studie, 2008

Buhse, W. Web 2.0 für Unternehmen: Essentiell oder trivial – und warum überhaupt? Computerwoche, Heft 7 2008

Buhse, W. /Schürmann, H. Wissen managen in einem Enterprise 2.0. Wissensmanagement, 2008

Buhse, W. /Stamer, S. Enterprise 2.0 – Die Kunst, loszulassen. Rhombos Verlag, 2008, 2. Auflage

Buhse, W. Die Symbiose aus Unternehmenskultur und technischer Plattform. In: Koch, M / Richter, A.: Enterprise 2.0.

Buhse, W. Wettbewerbsstrategien im Umfeld von Darknet und Digital Rights Management, DUV (2005)

Becker, E./ Buhse, W./ Günnewig, D./ Rump, N. DRM – Technological, Economic, Legal and Political Aspects in the European Union. (Ed.) Springer (September 2003), 2. Auflage

Buhse, W. Systematisierung von Geschäftsmodellen für Online-Musik unter Berücksichtigung von Marktunsicherheiten. Wirtschaftsinformatik (8/2001)

Buhse, W./Thiem, H. Kooperationen entlang der Wertschöpfungskette in der Musikindustrie: Status quo und Implikationen durch Electronic Commerce. In: Steinle, C.; Eggers, B.; Thiem, H. (Hrsg.): Vitalisierung – Das Management der neuen Lebendigkeit. Frankfurt 2000.

German Books

DNAdigital – Wenn Anzugträger auf Kapuzenpullis treffen:
Die Kunst aufeinander zuzugehen

 

Wie aus Kopfschütteln postitive Energie wurde. Oder Kapuzenpulli trifft Anzugträger – wie das CIO-Magazin über unsere Initiative DNAdigital titelte. Das Ziel ist anspruchsvoll. Wie schafft man einen konstruktiven Dialog zwischen der Generation Internet und Top-Managern der deutschen Wirtschaft? Und was kommt dabei heraus?In diesem Buch wurden die meisten Artikel im Dialog zwischen diesen beiden Gruppen geschrieben. Beteiligt sind die Avantgarde der Internetgeneration sowie Vorstände und Top-Manager von Unternehmen wie Alcatel-Lucent, Best Buy, Cisco, Deutsche Telekom, IDS Scheer und Vordenker wie John Seely Brown, John Hagel III, Dirigent Itay Talgam, die Harvardprofessoren Urs Gasser und David Weinberger, Don Tapscott, Gartner-Analystenchef Peter Sondergaard und Netzwerk-Guru Peter Kruse.

Dabei trifft inhaltliche Erfahrung auf das technische Know-how der vernetzten Generation und beschäftigt sich mit Themen des Enterprise 2.0: der Arbeitswelt der Zukunft, kundengetriebene Produktentwicklung, Führung basierend auf Kompetenzen sowie Fragen der Unternehmenskultur.

Eines verbindet alle Beiträge: Es geht um unsere Zukunft!

Enterprise 2.0: Die Kunst, loszulassen

 

Wie können Web 2.0-Technologien als Werkzeug für Unternehmen sinnvoll genutzt werden? Wie müssen sich Unternehmenskulturen verändern, um als Enterprise 2.0 bestehen zu können? Lohnt es sich für das Management, loszulassen und Kontrolle abzugeben? Mit Fachbeiträgen namhafter internationaler Autoren wie Andrew McAfee, Don Tapscott, David Weinberger, Ralf Reichwald, Michael Koch sowie Case Studies von Nokia, SAP, Vodafone u.v.m.Das zentrale Prinzip des Kapitalismus, die traditionelle Arbeitsteilung, ist nicht mehr zeitgemäß. Der Gegenentwurf heißt Enterprise 2.0. Klare Arbeitsabläufe, Hierarchien und eine Individualisierung der Arbeit haben mittlerweile an Bedeutung verloren. Wissen, Kommunikation, die daraus entstehenden Netzwerke und eine darauf abgestimmte Unternehmensstruktur zählen mehr denn je. Unternehmen haben die Chancen und Entwicklungspotenziale des Web 2.0 für die eigene Organisation erkannt. Neue Internet-Technologien ermöglichen eine aktive Kommunikation und Mitgestaltung im World Wide Web und schaffen eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern. Ein reger Wissensaustausch, Feedback und Kritik fördern Kreativität und Produktinnovationen. Enterprise 2.0 bietet die Chance, Grenzen zu überwinden.